Juergen"/>
Jump to content.

Borussia verpflichtet Mo Idrissou

Quelle: www.borussia.de

Borussia hat vorbehaltlich der sportmedizinischen Untersuchungen Mohamadou Idrissou verpflichtet. Der Nationalspieler aus Kamerun erhält einen Zweijahresvertrag und kommt ablösefrei zum VfL.
„Mo Idrissou ist ein schneller, torgefährlicher Angreifer, der in der Offensive auf verschiedenen Positionen einsetzbar ist“, so Sportdirektor Max Eberl über den Spieler, der bei der WM in Südafrika dreimal zum Einsatz kam und in der vergangenen Saison beim SC Freiburg unter Vertrag stand. „In unserem Kader ersetzt er Rob Friend, dessen Wechsel zu Hertha BSC Berlin fast perfekt ist.“ Idrissou (30 Jahre, 106 Bundesligaspiele und 22 Tore für den MSV Duisburg, Hannover 96 und den SC Freiburg) wird nach seinem Urlaub am 12. Juli in Mönchengladbach die sportärztlichen Untersuchungen durchführen und dann die Saisonvorbereitung aufnehmen.

Im Pokal nach Aue

Quelle: www.borussia.de
 
Gestern (Samstag) Abend wurde Borussias Gastspiel bei Erzgebirge Aue für die 1. Runde im DFB-Pokal per Los ermittelt.

 

Bayer Leverkusens Nationalspieler Simon Rolfes, wegen einer Verletzung in Südafrika nicht dabei, übernahm den Part des Ziehungsleiters, als Glücksfee fungierte Nationalspielerin Kim Kulig. Und die beiden zogen für Borussia einen schweren Brocken aus dem Lostopf. In der ersten DFB-Pokalhauptrunde muss Borussia bei Zweitligaaufsteiger Erzgebirge Aue antreten. Aue holte er in der abgelaufenen Drittliga-Saison 68 Punkte und stieg damit gemeinsam mit dem VfL Osnabrück und dem FC Ingolstadt (Relegation) in die Zweite Liga auf.

Damit kehrt Erzgebirge nach zwei Jahren Abstinenz wieder in die Zweite Liga zurück und hat sich für die kommende Saison schon gewappnet. So kehrt zum Beispiel Enrico Kern nach Aue zurück. Ebenfalls von Hansa Rostock wechselt zudem Kevin Schlitte ins Erzgebirge, genauso wie Fabian Müller (1. FC Kaiserslautern) und Tobias Kempe (Werder Bremen). In der zurückliegenden Drittliga-Saison wusste vor allem ein Offensiv-Trio zu gefallen, Eric Agyemang (12 Tore), Najeh Braham (11) und Sebastian Glasner (10) sorgten für reichlich Torgefahr.

Die erste Hauptrunde des DFB-Pokals der Männer 20010/2011 findet vom 13. bis 16. August statt. Eine Woche später geht es dann auch in Bundesliga endlich wieder los. Die zweite Hauptrunde wird am 26. und 27. Oktober ausgespielt, ehe am 21. und 22. Dezember 2010 das Achtelfinale steigt. Die weiteren Termine stehen auch schon fest: Viertelfinale am 25. und 26. Januar 2011, Halbfinale am 1. und 2. März und Finale am 21. Mai nächsten Jahres in Berlin.